Ansicht Posts

By Werner Kolb on Samstag, 13. Mai 2017
Wer einer OnlineZeitung, die zur Zeit mehr für die Erhaltung einer offenen Gesellschaft tut als die Schulzokratie,vorwirft, "radikales und demokratiefeindliches Gedankengut" zu verbreiten, darf sich nicht wundern, wenn zurückgeholzt wird. Die Schulzokratie scheint ja der Meinung zu sein, schon die leiseste Kritik an ihr sei antidemokratisch und radikal. Das ist natürlich nichts Neues, die Schulzokratie hat noch nie Kritik vertragen. Sie spielt sich dann gerne als unschuldig verfolgtes Opfer auf bzw. als beleidigte Mimose. Außerdem reagiert sie auf alles Linke noch genauso allergisch wie einst Friedrich Ebert: ?Wenn der Kaiser nicht abdankt, dann ist die soziale Revolution unvermeidlich. Ich will sie aber nicht, ja ich hasse sie wie die Pest.? (Zit. nach Witt: Friedrich Ebert. 1992, S. 102; vgl. ders., S. 100 ff). Eine ähnliche Haltung ist wohl Ralf Stegner, der sich außerordentlich darüber freut, die Partei DIE LINKE nicht im Kieler Landtag zu haben (von der AFD sagte er nichts), und Hannelore Kohl zu eigen, die...
By Werner Kolb on Mittwoch, 6. Juli 2016
Sigmar Gabriel ist samt seiner Firma so glaubwürdig wie ein runtergekommener Autohändler, der versucht, seine 30 Jahre alten Rostlauben als "Premium-Gebrauchtwagen aus 1. Hand" zu verkaufen.
By Werner Kolb on Dienstag, 28. Juni 2016
Der folgende Text bezieht sich auf einen "Essay" von Gesine Schwan in der taz vom 28.6.2016 mit dem Titel "Die Wende zum Guten":

In ihrem Aufsatz spricht die Sozialdemokratin und Politologin Gesine Schwan von Empathielähmung, von Missverständnissen, engstirniger Kommunikation und der Renaissance nationalistischer Vorurteile als Ursachen für den Brexit und die wachsende Unzufriedenheit europäischer Bürger*innen mit der Europäischen Union. Sie spricht nicht von den sozialen Verwerfungen durch die europäische Zockerkrise, deren Kosten den Steuerzahler*innen aufgehalst wurden und werden.  Nicht davon, daß die Politik der Kommission und des europäischen Rates weite Teile der Europäischen Union in ein Armenhaus verwandelt hat. Und auch nicht von der brutalen Unterdrückung demokratisch legitimierter Versuche, sich von den asozialen Folgen jener Austeritätspolitik zu befreien, die von der deutschen Regierung europaweit durchgesetzt wurde.

Sie schlägt vor, die "subjektiv wahrgenommene Abgehobenheit von Brüssel"...
By Werner Kolb on Donnerstag, 2. Juni 2016
Wie lächerlich das Verhalten ideologieverseuchter Nationalisten in einer längst multikulturellen Gesellschaft ist, führen diese "Patrioten" gerade selbst vor. Sie protestieren gegen die Kinderfotos von Fußballern auf Schokoladenriegeln, weil einige abgebildete Nationalspieler mit deutscher Staatsangehörigkeit nicht blond und blauäugig, sondern andersfarbig daherkommen. Werden sie nun bei der kommenden Europameisterschaft jubeln, wenn Götze ein Tor schießt und sich empört abwenden, wenn es Özil tut?

Die eigentliche Frage ist aber, wie man mit diesen Ideologiezombies umgehen soll. Man weiß aus Studien, die seit den 1970er Jahren stetig erneuert werden, daß ein bis zu dreißigprozentiger Bevölkerungsanteil autoritäre Herrschaftsformen gutheißt. Diese Leute sehnen sich nach dem omnipotenten Alphaaffen, der sie ins gelobte Land führt, wo Bier und Schnaps in Strömen fließen und sie jeden Tag ein gegrilltes Spanferkel serviert bekommen. Die Wähler des FPÖ-Kandidaten bei der österreichischen Bundespräsidentenwahl...
By Werner Kolb on Samstag, 14. November 2015
Etwas verwundert war ich schon, als ich heute am Stand der BI "Rettet die Graserschule" ehemalige StadträtInnen der SPD traf, die ihre gut gefüllten Unterschriftenlisten abgaben. Ist doch die jetzige Stadtratsfraktion der SPD mit Ausnahme von Christa Müller-Feuerstein für die Absiedlung der Graserschule an den Stadtrand. Die anderen acht StadträtInnen paktieren lieber mit der CSU statt mit ihrer Partei. Es ist aber gar nicht verwunderlich; denn die Stadtratsfraktion der SPD war bis zum plötzlichen Meinungswechsel, unter Führung ihres heutigen Vorsitzenden Thomas Bauske, immer für die Beibehaltung des jetzigen Standortes. Vielleicht hat der neue Kurs ja mehr damit zu tun, daß man wie die CSU-Fraktion verhindern will,...
By Werner Kolb on Dienstag, 19. Juli 2011
Sie finden nichts Ungewöhnliches an diesen drei älteren Herren? Ich auch nicht. Das ist aber das Dilemma; denn alle drei werden als mögliche Kanzlerkandidaten der SPD gehandelt. Der ältere Herr links ist Peer Steinbrück. Von ihm sind zwei außergewöhnliche Geschichten zu berichten. In der einen Geschichte ist er ein Politiker, der nur solange Ministerpräsident war, nämlich in Nordrhein-Westfalen von 2002 bis 2005 als Nachfolger von Wolfgang Clement, wie er dazu nicht gewählt werden mußte. Bei der Landtagswahl 2005 verlor er gegen Jürgen Rüttgers. Die zweite Geschichte handelt davon, daß er bis zur Pleite der Bank "Lehman Brothers" im September 2008 steif und fest behauptete, daß die deutschen Banken von den...

Aktuell gepostet

Meine politische Horrorvision heißt Rechtsfront
Warum ich doch #aufstehen tu
Imagine
Notwehr, Notstand, Selbsthilfe
Klassenkampf von oben - Jugendkulturzentrum, Babylon, Schoko
Keine freie Fahrt für Todesmaschinen
Ihr, die ihr nicht dazugehört, haltet Euch fern
Bundestagswahl 2017 - was die Parteien nicht sagen
Das uralte Extremistenlied gegen das Linksböse

Tags

60_Prozent Abseits AFD Anti-Merk-Erbe-Front Arroganz asozial Atomkraft Aufklärung aufstehen ausgeschlossen Auto autoritär AWO Babylon Bayreuth begründung Benutzungspflicht BEW Blackout brauner Mob Brexit Bullshit Bundestag Bundestagswahl Bundestagswahl 2017 Bundesverwaltungsgericht Bürgerentscheid CSU destroy Deutschland DieUnabhängigen EgoLoser Elite Eliten Energie eon Erkennen Essay EU EURO Europa Fahrrad FahrradAbstellplatzSatzung Fanatismus FDP Filz Finanzkrise Finanzwirtschaft Flüchtlinge Foxtrott Fußgängerzone Gabriel Gauck Gedicht Geld Geschäftsmodell Gesine Schwan Glaubwürdigkeit Graserschule Griechenland Grillo Grüne Gschwender Guttenberg Hamburg Handeln Haushalt Hegemonie heile Welt Hohl HomoErectus Horizonte Identitäre Ideologie IHK imagine Intelligenz IS Jagdszenen Jamaika Jugendkulturzentrum Kampfautofahrer Kanzler Kanzlerin Kanzlerkandidaten Kapitalismus Kern Klassenkampf Koalition Kollaps Krieg Kritik Kurier Landtagswahl Leserbrief Lichter Linke linke Alternative Lügen Merkel MitteLinks Mitteparteien Nachdenkseiten Nachruf Namensgebung NASA Neoliberalismus Notstand Notunterkunft Notwehr Nutzung OB Obama occupy Ökologie Ossie Paris Parteien Politik Politiker Postdemokratie Pottensteiner Pottensteiner Strasse Privilegierte Pulse of Europe Quorum R2G Radfahren Radverkehr Radwege Randale Ratingagentur Rechtsextremismus rechtsfront Rechtskonservative rechtswidrig Referendum Reiche Rekommunalisierung Restrisiko rot-rot-grün Rußland Saarland Schlecker Schlepper Schmidt Schmieren Schoko Schuldenkrise Schulsprengel Schulzokraten Selbsthilfe shared space Sozialdemokratie Soziopathen Spaltung Sparen SPD SPD verde Spenden Spiesser Stadelmann Stadthalle Stadtrat Standpunkt Stinkefinger Strom Superreiche Tod Todesmaschine TTIP Übel Ukraine Ulrich Verhältnisse Verkehr Viererbande Wahlen Wählen Wahlkampf wall street Weltbrandstifter Weltvernichtungsmaschine Windrad Wohlfahrtsstaat Zivilisation Zombies

Suchen

BlogListe

There are no categories in this blog.

Aktuelle Kommentare

There are no recent comments on this blog.